Welche Motive gibt es fürs Fremdgehen. Warum gehen Menschen fremd? Gibt es Unterschiede zwischen Mann und Frau? 

Menschen gehen fremd, weil sie das Abenteuer suchen, sich Befriedigung in den Armen eines anderen Menschen verschaffen wollen oder aus der bestehenden Beziehung ausbrechen wollen. Das jede Beziehung unglücklich ist, aus der ein Seitensprung entsteht, das stimmt so nicht. Aber dass demjenigen, der fremd geht, etwas in der Beziehung fehlt, das kann man vermuten. Fraglich bleibt, ob die Beziehung bestehen bleibt, wenn der Seitensprung bekannt wird.

Frauen, die in meiner Praxis über einen Seitensprung gesprochen haben, hatten zu 50 % den Wunsch, mit eben jenem anderen Mann eine Beziehung zu haben und haben sich in der Paarberatung von ihrer ersten Beziehung gelöst. Die andere Hälfte war daran interessiert, ihre Hauptbeziehung zu kitten und die Vergangenheit gemeinsam zu bearbeiten. Diese Hälfte sah den Seitensprung als einen Ausdruck dafür, dass ihnen etwas in der Beziehung fehlte.

Männer hingegen bedauerten ihren Seitensprung sehr und hofften, dass die Frau ihnen vergibt. Ob und unter welchen Bedingungen das gelungen ist, kann ich nicht sagen.  In der Paarberatung geht es dann oft darum, dass die Therapeuten/Berater jemanden Recht geben sollen, den, der fremd gegangen ist, bestrafen soll. Das ist jedoch nicht deren Aufgabe. Es geht darum, die Paare zum Sprechen zu bringen, ihnen die Chance zu geben, das, was war, gemeinsam aufzuarbeiten.

Wie häufig überleben Partnerschaften einen Seitensprung? 

Es gibt Foren im Internet, auf denen man die besten Tipps und Tricks lesen kann, wie man sich einen Seitensprung verschafft und diesen vertuscht und wie man den Partner behutsam in gewünschte, äußere Veränderungen mit einbezieht. Wenn es doch herauskommt, was dann?

Paare nach einem Seitensprung sollten miteinander schauen, wie sie damit umgehen wollen. Gibt es Raum für Annäherung, Verzeihen, Neuanfang? War es etwas einmaliges oder wünscht sich der/die Partner*in mehr Regelmäßigkeit außer Haus? Wie stehen beide zu ihrer Beziehung?

Die wichtigste Frage ist, ob ein Seitensprung als Gesprächsanlass oder als Trennungsgrund dienen soll, das gilt es zu entscheiden.

Wie ist der Seitensprung herausgekommen?

Es gibt die Annahme, dass die Bewertung eines Seitensprungs mit der Art der Kenntnisnahme zu tun hat, also wenn ich die beiden erwischt habe, kann ich den Seitensprung schlechter verzeihen, als wenn er gebeichtet wurde. In meiner Praxis der Paarberatung kann ich das nicht bestätigen. Auch wenn es eine Vereinbarung zwischen den Partnern gab, dass Seitensprünge in Ordnung sind, ist trotzdem das Vertrauen in die Beziehung gestört. Den betrogenen Partnern, egal ob Mann oder Frau, fällt die Fortsetzung der Beziehung schwer, es fehlt das unerschütterliche JA zwischen beiden, das Nähe und Körperlichkeit, sowie Bindung ermöglicht. Es bleibt die Frage, was dem anderen gefehlt hat.

Photo by Priscilla Du Preez | Unsplash